„Noch’n Gedicht“ – der große Heinz Erhardt Abend

Wann:
05.03.2017 um 19:00
2017-03-05T19:00:00+01:00
2017-03-05T19:15:00+01:00
Wo:
Bismarckhalle
Bismarckstraße 47
57076 Siegen
Deutschland
Preis:
29,50 €
Kontakt:
Joko Promotion
0271 - 232000

Siegen/Weidenau. – In über 70 Film- und TV-Produktionen hat Schauspieler Hans-Joachim Heist bisher mitgespielt. Einem breiten Publikum wurde er in jüngerer Zeit durch die ZDF-Satiresendung „heute-show“ bekannt, in der er Gernot Hassknecht, einen cholerischen und politisch nicht korrekten Fernsehnachrichten-Kommentator, spielt. Diese Figur wurde so erfolgreich, dass Heist beschloss, mit ihr von September 2013 bis Juni 2016 unter dem Titel „Das Hassknecht Prinzip – in zwölf Schritten zum Choleriker“ auf Bühnentournee zu gehen.

Heist, der auf den Theaterbühnen ebenso Zuhause ist, wie in Film und Fernsehen, wurde an der Hessischen Bergstraße geboren. Nach der Schauspielausbildung waren seine wichtigsten Theaterstationen Marburg, Darmstadt, Frankfurt am Main, Krefeld- Mönchengladbach, Zürich und Mannheim.

Zu Heists Tournee-Repertoire gehören Stücke wie Patrick Süskinds Einpersonenstück „Der Kontrabass“, „Die Sternstunde des Josef Bieder“ von Eberhard Streul und Otto Schenk sowie das Solo „Allein in der Sauna“. Weitere Erfolge feiert Heist mit seinem Comedy Programm „Noch’n Highlight“ und dem legendären Freddy-Frinton-Sketch „Dinner For One“.

Seit jeher war Heist preiswürdig: als Butler „James“ in „Dinner For One“ bekam er 1999 den Fachmedienpreis in der Sparte Comedy. Es folgte 2010 der Adolf Grimme Preis als Ensemblemitglied der „heute-show“ sowie der Deutsche Fernsehpreis für die „heute-show“ als Beste Comedy. In den kommenden 4 Jahren durfte sich das Team der Comedyshow erneut über die Auszeichnung freuen. 2014 erhielt die „heute show“ den Bambi.

Seine Paraderolle hat Hajo Heist aber mit der Verkörperung des legendären Heinz Erhard gefunden. Verschmitzt, spitzbübisch, fantasievoll. Mit seinen Wortspielereien, Pointen und Reimen hat Heinz Erhardt ein Millionenpublikum begeistert. Mit wenigen Handgriffen verwandelt sich Heist in den großen Meister: Wenn Hans-Joachim Heist die Erhardtbrille aufsetzt, die Haltung von Heinz Erhardt annimmt und in seiner unverwechselbaren Art spricht, meint man, Heinz Erhardt stehe da: Mimik und Gestik absolut perfekt. Keine Spur mehr von dem motzenden Charakter Gernot Hassknecht der ZDF-Satiresendung „Heute Show“, den Heist sonst so erfolgreich verkörpert. In seinem Soloprogramm „Noch’n Gedicht“ schlüpft Heist stattdessen in die Rolle des liebenswert-verschmitzten Schelms – Gedichte, Pointen und Lieder inklusive. Er heißt nicht nur Heinz Erhardt, sondern Sie auch alle herzlich willkommen.

Heinz Erhardt hatte seine große Zeit in den 50er und 60er Jahren. Mit seinen Filmen, Schallplatten und Gedichten wurde er zu einer Legende. Ein Vorläufer der heutigen Comedians zuzusagen. Aber doch ungleich vielseitiger, kreativer und begabter.

Und vor allem: Heinz Erhardt ist unvergessen. Seine Filme laufen immer wieder im TV, seine Gedichte und Sprüche sind in das deutsche Sprachgut übergegangen.

Mit Hans-Joachim Heist hat sich ein Schauspieler der Erhardtschen Hinterlassenschaft angenommen, der fast schon beängstigend echt in die Erhardt-Rolle schlüpfen kann.

Am Sonntag, 5. März, 19 Uhr, ist der große Heinz Erhardt Abend in der Bismarckhalle in Siegen-Weidenau zu erleben.

Das Publikum kommt in den Genuss eines umfassenden Erhardt-Programms. Versprecher, „Reim-dich-oder-ich-fress-Dich“ Wortverdreher, Aphorismen und überraschende Pointen in den kurzen und treffenden Sprüchen und Liedern. Verschmitzt, spitzbübisch und fantasievoll präsentiert Hans-Joachim Heist Erhardts beste Gedichte, Conférencen und Lieder. Mit seinen Wortspielereien, Pointen und Reimen begeistert er die Zuschauer und alle Fans können sich auf ein Wiedersehen mit Heinz Erhardt freuen.

Karten für den großen Heinz Erhardt Abend, am Sonntag, 05. März 2017, 19 Uhr, in der Bismarckhalle Siegen/Weidenau sind erhältlich bei der Siegerlandhalle, Koblenzer Straße 151, Tel.-Nr. 0271/2330727; Konzertkasse Siegener Zeitung, Obergraben 39, Tel. 0271/5940-350; WP/WR Ticketservice in der Mayerschen Buchhandlung, EuroTicketStore Weidenau, Musicbox Dillenburg, sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.




Kommentarfunktion inaktiv

Nach Oben ↑